venezuela_2 (Large)_HL

Gleich im Anschluss verbringen wir einige Tage in den Llanos, den weiten Savannen-Ebenen Venezuelas,  die insgesamt die Größe Spaniens einnehmen.

Das Staunen begann bereits an der Tankstelle, denn nirgendwo auf der Welt ist Benzin wohl so billig wie in Venezuela: 26 Liter für 1,85 Bolivares – umgerechnet sind das knapp über 20 Cent, also nicht mal ein Cent pro Liter! Benzin ist daher billiger als Wasser…

IMG_9454 (Large)

Unser Dschungelcamp:

venezuela_11 (Large) venezuela_28 (Large)venezuela_21 (Large)

In den Llanos gibt es einiges an Flora und Fauna zu bestaunen, ob auf dem Jeep oder per Pferd. Leider habe ich wieder den sturen Gaul erwischt, der durch den Dornbusch durchrennt statt drumherum.

venezuela_40 (Large) venezuela_3 (Large)venezuela_1 (Large)venezuela_10 (Large) venezuela_20 (Large)venezuela_33 (Large) venezuela_19 (Large)venezuela_6 (Large) venezuela_22 (Large)venezuela_30 (Large)venezuela_20 (Large) venezuela_31 (Large)venezuela_29 (Large) venezuela_38 (Large)venezuela_37 (Large) venezuela_35 (Large) Praktischerweise gibt es die selbst geangelten Piranhas gleich zum Abendessen… allerdings ist an so einem Piranha so gut wie nichts dran – mit dem Hühnchen an den Angelhaken wären wir wahrscheinlich besser satt geworden :-)

venezuela_34 (Large)venezuela_39 (Large) venezuela_36 (Large)venezuela_2 (Large) venezuela_13 (Large)venezuela_36 (Large) venezuela_41 (Large)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>