Als wir auf der Isla Holbox ankommen, ist endlich alles so, wie wir uns das von der mexikanischen Karibik erhofft hatten: weiße Strände, türkises Meer und KEINE Algen! Zudem herrscht auf der Insel nicht der Disneyland-artige Tourismus, den man in Playa del Carmen oder Cancun vorfindet. Auf Holbox ist alles sehr entspannt – geteerte Straßen gibt es nicht, Verkehr besteht aus Golfcarts und Fahrrädern. Auch hier gibt es viele höherpreisigere Unterkünfte, doch aufgrund der sehr weitläufigen Strände kommt nie ein Engegefühl auf, und auch für unseren Geldbeutel ist einiges dabei.

Und so verbringen wir ganze 6 Nächte auf der Insel mit allem, was man eben auf Karibikinseln so macht: in Hängematten Bierchen schlürfen, Ceviche essen, Sonnenuntergänge kucken, gratis Yoga im Tribu Hostel, Strände ablaufen…

DCIM102GOPROG0520394. DCIM102GOPROG0530537. DCIM102GOPROG0550583.DCIM102GOPROG0570594.DCIM102GOPROG0570597.IMG_5140_1 (Medium)IMG_5141_1 (Medium)IMG_5142_1 (Medium)IMG_5144_1 (Medium)IMG_5146_1 (Medium)IMG_5148_1 (Medium)IMG_5151_1 (Medium)IMG_5153_1 (Medium)IMG_5156_1 (Medium)Läuft man lange genug am Strand entlang, findet man seltsame Dinge…

IMG_5160_1 (Medium) IMG_5162_1 (Medium) IMG_5166_1 (Medium)IMG_5171_1 (Medium)IMG_5178_1 (Medium)IMG_5180_1 (Medium)IMG_5197_1 (Medium)IMG_5203_1 (Medium)IMG_5206_1 (Medium)IMG_5216_1 (Medium)IMG_5218_1 (Medium)IMG_5226_1 (Medium)IMG_5229_1 (Medium)IMG_5230_1 (Medium)IMG_5231_1 (Medium)IMG_5232_1 (Medium)Holbox City Center

IMG_5233_1 (Medium) IMG_5237_1 (Medium) IMG_5238_1 (Medium) IMG_5245_1 (Medium) IMG_5263_1 (Medium)Beim Taco-Mann unseres Vertrauens

Juhu, und dann trudelte wieder einmal eine sehr willkommene Bierspende auf unser Konto! Selten ließen sich 5€ so effizient investieren wie auf Holbox: Zwei 1,2 Liter Flaschen Bier, eine Flasche Sprite und unsere Dachterrasse ergeben eine wunderbare Kombi um die heissen Nachmittagsstunden zu überstehen!

IMG_5248_1 (Medium)Vielen lieben Dank Steffi & Daniel!!

IMG_5258_1 (Medium) IMG_5260_1 (Medium)

Nach ganzen 6 Nächten verabschieden wir uns schweren Herzens von Isla Holbox – in ganz Yucatan war dies bislang der Ort, an dem wir uns mit Abstand am wohlsten gefühlt haben. Doch bevor wir Mexiko verlassen, wollen wir uns noch die Isla Mujeres ansehen, eine direkt vor Cancun gelegene Insel.

Spontan ist Isla Mujeres so gar nicht unser Fall – wir sind quasi wieder in Playa del Carmen gelandet. Auch hier herrscht wieder Vollgas-Tourismus zu Vollgas-Preisen. Außerdem scheint sich hier gerade ganz Mexiko versammelt zu haben – Playa Norte quillt über, im Hintergrund erheben sich die Hotelbunker, 50 Meter vor dem Strand liegt Yacht an Yacht for Anker und dazwischen treiben tausende Menschen auf Poolnudeln gestützt im Meer.

IMG_5275_1 (Medium) IMG_5270_1 (Medium)Warum wir unsere Tage auf Isla Mujeres trotzdem in sehr guter Erinnerung behalten werden, hat zwei Gründe: Erstens sind wir hier mit Walhaien schnorcheln gegangen (dazu gibt es bald mehr in einem eigenen Artikel). Zweitens schienen hier plötzlich alle Fäden der Mittelamerika-Reisenden wieder zusammen zu laufen. Und so trafen wir im Poc Na Hostel (dem beliebtesten Hostel der Insel, übrigens das älteste in ganz Mexiko) oder am Strand viele alte Bekannte aus den letzten Wochen wieder. Im Hostel und auf der Tour kamen noch einige neue super Bekanntschaften dazu, und so verbrachten wir ein paar super lustige Tage auf Mujeres.

DCIM102GOPROG0640667. DCIM102GOPROG0640672. DCIM102GOPROG0670688. DCIM102GOPROG0690699. DCIM102GOPROG0690713. IMG_5264_1 (Medium) IMG_5266_1 (Medium) IMG_5278_1 (Medium)Eine allerletzte Nacht verbrachten wir noch in Cancun selbst, bevor es dann früh morgens für uns in Richtung Flughafen ging, zum letzten großen Tapetenwechsel unserer Reise…


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>