Florida_IDC internship_37 (Large)_HL

Die Hälfte meiner 4wöchigen Praktikumszeit bei Island Dolphin Care ist nun bereits vorbei – und dass die Zeit hier ein unvergessliches Erlebnis sein wird, war mir schon nach einem Tag klar.

Island Dolphin Care ist eine Einrichtung für delphingestützte Therapie, in der geistig und/oder körperlich behinderte, schwer oder chronisch kranke sowie traumatisierte Kinder behandelt werden. Natürlich erhebt diese Therapiemethode nicht den Anspruch, irgendeine dieser Störungen heilen zu können. Es geht primär darum, den Kindern möglichst viel Freude zu vermitteln, sie sollen sich ihrer Umwelt öffnen und Selbstbewusstsein aufbauen. Dadurch ergeben sich dann oftmals deutliche Verbesserungen in Sprache, Motorik und Sozialverhalten. Zu den häufigsten Störungen bei IDC zählen Autismus, ADHS, posttraumatische Belastungsstörungen, Herzerkrankungen sowie die verschiedensten Formen von Entwicklungsstörungen, Behinderungen und Gendefekten.

Von den Medien wird Delphintherapie ja häufig als „Wundertherapie“ dargestellt, bei der irgendwelche übersinnlichen Dinge passieren. Ich hatte mir fest vorgenommen, völlig offen und mit möglichst geringen Erwartungen an die Sache heranzugehen, denn mit übersinnlichen Wundern habe ich generell eher wenig am Hut.

Eins steht definitv fest: Die Wirkung, die Delphine auf uns Menschen haben, ist wirklich unglaublich und nur sehr schwer zu beschreiben. Dass viele diese daher als fast „magisch“ bezeichnen, ist nicht mehr so weit hergeholt. Die Delphine bei IDC leben in einem Becken – Lagune genannt – welches durch einen Kanal mit dem offenen Meer verbunden ist und daher auch kleinere Fische, Algen, Seegurken etc. enthält. Allein am Rande der Lagune zu sitzen und die Tiere zu beobachten – sie sind sehr neugierig, und beobachten uns umgekehrt genauso – und ihren Atemgeräuschen zu lauschen, hat eine unheimlich beruhigende Wirkung und lässt die Glückshormone nur so fließen.

Florida_IDC internship_37 (Large) Florida_IDC internship_6 (Large) trainers (Large)

Ein jedes Kind bekommt 1 Stunde täglich bei IDC, aufgeteilt in 30 Minuten „Water Session“, die das Kind zusammen mit seinem Therapeuten und zwei Delphinen in der Lagune verbringt und weiteren  30 Minuten „Classroom Session“, welche aus Basteln verschiedenster Erinnerungsstücke, Spielen und Motorik-Übungen besteht.

chantal7 (Large) chantal (26) (Large) chantal (21) (Large)

In der Regel ist man zwei Familien „zugeteilt“ (in meinem Fall sind diese aus Deutschland – auch die nette Familie mit Tochter Chantal aus dem Flugzeug ist dabei!) die man sozusagen „betreut“, wobei eventuelles Dolmetschen hier natürlich die Hauptaufgabe darstellt. Da viele Familien aus Deutschland zu IDC kommen, sind deutsche Praktikanten hier immer sehr gerne gesehen!

Die konkreten Aufgaben als Praktikant sind schnell erklärt: Anziehen der Schwimmwesten, Schießen von Erinnerungsfotos, Assistieren des Delphintrainers, Verhaltensbeobachtung und –dokumentation (Sprache, Motorik, Stimmung etc.) und natürlich Basteln und Spielen.

day 4 baby and mom (Large) Florida_IDC internship_14 (Large) DSC_0065 (Large) Florida_IDC internship_18 (Large)  Chantal day 9 034 (Large) Lindsey- Day 4 080 (Large)

Und es ist wirklich eine tolle Sache: man sieht diese Kinder im Wasser mit den Delphinen wie sie ueber das ganze Gesicht strahlen und laut lachen, man sieht die glücklichen Eltern, die am Wasser sitzen und vor Freude weinen, und ich finde, das alleine reicht aus, um das Ganze zu rechtfertigen. Die meisten der Kinder sind seit Jahren in allen möglichen Therapien, kommen von einer Klinik in die nächste und sind einfach ausgelaugt. Ein oder zwei Wochen bei IDC bedeuten einfach eine Pause, einen Urlaub von diesem Stress. Ziel Nummer 1 ist immer der Spass, der bei diesen Kindern im normalen Leben leider oft einfach zu kurz kommt.

Natürlich wird auch versucht, bestimmte Ziele festzulegen (z.B. den rechten Arm stärker zu benutzen, besser zu kommunizieren, seine Wuensche zu äussern usw.), wobei der Delphin dann natürlich als Verstärker für das gewünschte Verhalten eingesetzt wird („Der Delphin möchte nur mit deiner rechten Hand gestreichelt werden.“, „Du musst ihn erst fragen, ob er dich ziehen möchte.“) Und ganz ehrlich: nen wirksameren Verstärker kann ich mir nicht vorstellen!

Florida_IDC internship_15 (Large) Florida_IDC internship_28 (Large)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Delphine sind wirklich erstaunliche Tiere und niemand versteht so wirklich, was sie wirklich alles können und wie sie es tun. Bei einem halbseitig gelähmten Kind schwamm der Delphin immer vorsichtig von der anderen Seite auf das Kind zu – als ich den Delphintrainer fragte, durch welches Zeichen er dem Delphin das zu Verstehen gegeben hat, meinte er nur „Gar nicht – er weiss es einfach.“

Nach und nach hörte ich mehr und mehr solcher Geschichten: bei einer Therapeutin weigerte sich der Delphin plötzlich sie durchs Wasser zu ziehen oder schieben, stattdessen schwamm er nur vor ihr hin und her und „scannte“ mit seinem Sonar ihren Bauch – es stellte sich heraus, dass sie schwanger war und der Delphin schon sehr früh die Herztöne des Babys gehört hatte. In einem anderen Fall konnte so ein bislang unbekannter Herzfehler festgestellt werden.

Wie gesagt, ich war durchaus skeptisch. An „Wunderheilungen“ und spirituelle Gedankenübertragung von Mensch zu Tier glaube ich nicht. Und natürlich kann ich auch die Haltung der Tiere in der an und für sich natürlich viel zu kleinen Lagune nicht gut heißen – jedoch erscheint es mir in diesem Falle tausend mal mehr gerechtfertigt als in Aquarien, wo die Tiere lediglich zur Belustigung der Zuschauer durch Reifen springen.

Kein krankes Kind wird hier gesund nach Hause gehen, nur weil es mit einem Delphin geschwommen ist – aber die kleinen Wunder, die gibt es wirklich. Und hätte ich selbst ein krankes Kind, ich wäre wohl auch jedes Jahr hier.

Mehr über IDC erfahrt ihr auf www.islanddolphincare.org

Das Praktikum hier kann ich uneingeschränkt empfehlen, ihr werdet mit absoluter Sicherheit tolle Wochen hier verbringen, die ihr in eurem ganzen Leben nicht mehr vergesst! Studenten aller relevanten Fachrichtungen (Medizin, Psychologie, Pädagogik) sowie Berufstätige in verwandten Berufszweigen (Logopädie, Gestaltungstherapie etc.) sind hier jederzeit willkommen! Obwohl im Schnitt 8 Praktikanten gleichzeitig bei IDC sind, sind die Plätze begehrt, und man sollte sich mindestens ein Jahr im Voraus bewerben.

Florida_IDC internship_3 (Large) day4 extraKevin (Large)

 

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>