Nur mühsam finden wir aus dem herrlich laotisch-faulen Trott heraus, in den wir spätestens in Vang Vieng verfallen sind und brechen auf in Richtung Hauptstadt. Busfahren in Laos ist wirklich kein Spaß – für die Strecke von Vang Vieng nach Vientiane suchen wir uns daher ein alternatives Transportmittel, nämlich das Kayak!

DCIM102GOPRO DCIM102GOPRO DCIM102GOPRO

In Vang Vieng trafen wir auch Uli und Bine von „Travel the world with us“ – wir kannten uns vorher quasi nur „online“ und in Laos kreuzten sich unsere Reiserouten. Mit den beiden verbrachten wir einige witzige Abende in Vang Vieng und auch die Kayaktour unternahmen wir gemeinsam. Die beiden Pforzheimer haben ihre Jobs gekündigt, die Wohnung aufgelöst und sind nun gemeinsam auf Reisen solange das Geld reicht. Schaut mal rein:

www.travel-the-world-with-us.de

DCIM102GOPROTeam Deutschland 1 und Deutschland 2 liefern sich ein hartes Rennen :)

Durch die Stromschnellen schaffte es zwar keines der fünf Boote, ohne umzukippen, die meiste Zeit war der Fluss jedoch relativ ruhig.

DCIM102GOPRO DCIM102GOPRO DCIM102GOPRODCIM102GOPRODCIM102GOPRODCIM102GOPRO DCIM102GOPRO DCIM102GOPRO DCIM102GOPROVientiane selbst ist so gar keine typische asiatische Großstadt. Auch hier geht es laotisch-gemächlich zu, das Zentrum besteht quasi aus 3 Straßen und gerade einmal 350.000 Einwohner hat die Stadt. IMG_8527 (Large) IMG_8538 (Large) IMG_8576 (Large)IMG_8533 (Large)Abends am Mekong – am anderen Ufer liegt bereits Thailand

IMG_8494 (Large)Das wunderschöne Wat Si Saket beherbergt hunderte von wunderschönen, unrestaurierten Buddha-Statuen.

IMG_8495 (Large) IMG_8496 (Large) IMG_8497 (Large) IMG_8501 (Large) IMG_8504 (Large) IMG_8505 (Large) IMG_8521 (Large)Außerdem besuchten wir das äußerst interessante UXO-Besucherzentrum.

Vom Vietnamkrieg haben wir schon viel gehört, über die Bombardierung von Laos haben wir zugegebenermaßen vorher kaum etwas gewusst. Da die Vietnamesen mit dem Ho Chi Minh Pfad ein wichtiges Versorgungsnetz durch Laos bauten, geriet auch das Nachbarland ins Visier der Amerikaner. Insgesamt fielen 2 Millionen Tonnen Bomben auf Laos, über 10 Jahre hinweg wurde im Schnitt alle 8 Minuten ein Bombenangriff geflogen. Das sind mehr Bomben als im Zweiten Weltkrieg alle Alliierten zusammen auf Deutschland und Japan abgeworfen haben. Diese Bombardierung wurde von den Anmerikanern bis zum Schluss abgestritten, Entschädigungen wurden nie geleistet.

Obwohl Laos selbst nie im Krieg war, ist es das meistbombardierte Land der Welt.

Circa 8 Millionen dieser Sprengkörper sind nie explodiert und liegen heute noch als Blindgänger im Land verteilt, vor allem in der Grenzregion zu Vietnam. Gefährlich sind sie vor allem deshalb, weil das Altmetall eine Einnahmequelle für die arme Landbevölkerung von Laos darstellt und sie gefundene Bomben daher ausgraben und teils sogar mit dem Schweißbrenner öffnen. 11.000 Menschen sind seit Ende des Vietnamkrieges in Laos durch Sprengkörper getötet oder verletzt worden, v.a. durch faustgroße Streubomben, die in großen Containern abgeworfen wurden.

Das UXO-Besucherzentrum informiert über diese Umstände und die wertvolle Arbeit der Beseitigung dieser Blindgänger. Im Jahr können nur ca. 40qm2 Land von Blindgängern gesäubert werden – eine schier endlose Aufgabe.

IMG_8529 (Large) IMG_8530 (Large)Tataa, schon wieder klingelte unsere Spendenkasse!!!

Ganze 30€ konnten wir für Essen auf den Kopf hauen. Anstatt 20 Portionen gebratene Nudeln zu kaufen, legten wir die Spende diesmal etwas kreativer an – nämlich für einen Kochkurs! So hatten wir nicht nur ein unsagbar leckeres Essen, sondern lernten auch noch was dabei 😉

IMG_8547 (Large) IMG_8548 (Large) IMG_8549 (Large) IMG_8567 (Large) IMG_8569 (Large) IMG_8572 (Large)

Das Ergebnis:

Papayasalat: grüne Papaya mit Cocktail-Tomaten, mit einem Dressing aus Fischsauce, Limettensaft, Chili und Zucker

Laap Khai: Hühnchensalat mit Bananenblüte, Frühlingszwiebeln, Ingwer, Minze, Chili, Schalotten, Koreander

laotischer Rinder-Gemüseeintopf: mit Kokosmilch, Zitronengras, Ingwer

Danke für die Spende, Dad!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>