Nach drei Tagen hatten wir die längste Etappe der Transsibirischen Eisenbahn hinter uns gebracht (dazu später mehr in einem anderen Artikel…) und kamen in Novosibirsk an.

„Es gibt hier nicht wirklich etwas zu sehen“, meint der Lonely Planet, „Lasst euch nicht zu Zwischenstop in Novosibirsk hinreissen“, meinten andere Reisende – und trotzdem waren wir da. Eine Unterbrechung der langen Zugreise (und eine Dusche) konnten wir gut gebrauchen, und irgendwie waren wir dann doch neugierig auf die Hauptstadt Sibiriens.

Diese empfing uns passend zu ihrem grauen und tristen Gesamtbild auch noch mit Regen und kalten Temperaturen – da sahen die sozialistischen Denkmale auf dem Lenin-Platz gleich nochmal trostloser aus.

IMG_1710 (Large) IMG_1714 (Large) IMG_1717 (Large) IMG_1721 (Large) IMG_1725 (Large)Konnten wir in Moskau noch viele Premium- und Luxusfahrzeuge bestaunen, wird es hier etwas „rustikaler“:

IMG_1707 (Large)IMG_1706 (Large) IMG_1708 (Large) IMG_1736 (Large) IMG_1738 (Large)Sozialistischer Plattenbau-„Charme“ wohin man blickt…

IMG_1726 (Large)Sogar schwarz-rot-goldene Pflastersteine

IMG_1733 (Large)Street Art? Oder beunruhigend?

IMG_1749 (Large)IMG_1748 (Large)„Kwas“ – ein kohlensäurehaltiger Brottrunk, wird aus großen Fässern überall auf der Straße verkauft

Bahnhof Novosibirsk:

IMG_1741 (Large) IMG_1760 (Large) IMG_1763 (Large)Nur 5 Stunden entfernt liegt die Studentenstadt Tomsk – eine andere Welt. Hier fühlten wir uns sofort deutlich wohler als in Novosibirsk, eine freundliche Atmosphäre, Parks, eine Uni, einen Fluss, Cafes und Kneipen gibt es hier. Besonders angetan haben es uns die vielen typisch sibirischen Holzhäuser, manche wunderschön restauriert, andere eher im Verfall.

IMG_1765 (Large) IMG_1810 (Large) IMG_1819 (Large)DCIM101GOPRO IMG_1769 (Large) IMG_1804 (Large)Die Uni

Volksfeststimmung in Tomsk: inmitten einer Ansammlung reichlich veralteter und maroder Fahrgeschäfte fühlt man sich einige Jahrzehnte zurückversetzt.

DCIM101GOPRO IMG_1781 (Large) IMG_1785 (Large) IMG_1789 (Large) IMG_1791 (Large) IMG_1792 (Large) IMG_1796 (Large)IMG_1812 (Large) IMG_1821 (Large) IMG_1822 (Large) IMG_1824 (Large) IMG_1830 (Large)Dass die Russen absolute Hochzeits-verrückt zu sein scheinen, war uns in St. Petersburg und Moskau schon aufgefallen. An einem Samstag in Tomsk war die Hochzeits-Dichte schier unglaublich: die einzelnen Brautpaare traten sich bei den Fotoshootings fast gegenseitig auf die Füße.

IMG_1833 (Large) IMG_1845 (Large)Dazwischen mindestens nochmal genausoviele Junggesellinnen-Abschiede:

IMG_1850 (Large) IMG_1869 (Large)IMG_1854 (Large) IMG_1857 (Large)Die Liebesschlösser über dem Fluss dürfen da natürlich nicht fehlen…

Abends lernten wir in einer Bar Tahmina und Svetlana kennen. Svetlana hat in Tomsk Architektur studiert und arbeitet nun als Möbeldesignerin. Ihre Freundin Svetlana arbeitet 1000km weiter nördlich in der sibirischen Einöde für die Gasindustrie (im Winter bei -70 Grad) – ihren Heimaturlaub feierten die beiden mit einigen Flaschen Prosecco. Mit den beiden führten wir interessante Gespräche über Gott und die Welt und erfuhren einige interessante Dinge über das Leben in Russland. Bei den aktuellen Ereignissen blieben natürlich auch politische Themen nicht ganz aus. Tahmina holte uns am nächsten Tag sogar nochmal zu einer persönlichen Stadtführung ab und zeigte uns einige schöne Plätze in Tomsk.

IMG_1888 (Large) IMG_1902 (Large) IMG_1908 (Large) IMG_1910 (Large) IMG_1912 (Large) IMG_1913 (Large) IMG_1914 (Large)Alles in allem sind wir mehr als froh, den Zwischenstop in den beiden sibirischen Städten eingelegt zu haben. Nun setzen wir uns wieder in den Zug – nächster Stop Baikalsee.


Kommentare

Im Herzen Sibiriens — 10 Kommentare

  1. Plombireis, Kwas und Wodka! Jeah, das ist Russland!

    P.S.: Vergesst nicht den Omul zu probieren(Baikalfisch)! Und springt für uns in den 4°C warmen Baikal, vielleicht kommt die Abkühlung bei uns auch in Deutschland dann an! 😉

    • Plombireis heisst das geile Zeug also! :) Sind fast süchtig danach…
      Sprung in den Baikal wird erledigt! Liebe Grüße!

  2. Freundin von Steffies Eltern!
    Superdoku – Gigantisch! Respekt vor soviel Abenteuerlust und Disziplin!
    Berichte werden ab sofort weiterverfolgt!
    **a good and trouble-free journey continues**
    Eva

  3. Ohh, jetzt haben wir dich auch mal wieder gesehen – wie schööööön! Und so toll, Eure Bilder und Eindrücke! Sind gespannt auf den Baikalsee!!!! Ganz liebe Grüße von uns und den Kollegen aus der ollen Arbeit <3

    • Vielen lieben Dank!!! Ganz liebe Grüße zurück an euch alle! Der Baikalsee ist supi, soviel kann ich schon mal vorweg nehmen :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>