Natürlich statteten wir auch der Chinesischen Mauer einen Besuch ab – der gewaltigen, über 21.000km langen Mauer, welche China vor nomadischen Reitervölkern schützen sollte.

Wir entscheiden uns für einen Tagesausflug nach Mutianyu und reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln dort hin. Der Mauerabschnitt bei Mutianyu ist touristisch sehr gut erschlossen – wenn man will, muss man hier keinen Schritt tun, mit der Seilbahn gehts hoch und mit der Sommerrodelbahn (!) wieder runter.

Wir hatten schon einen ähnlichen Ansturm wie in der Verbotenen Stadt befürchtet, zu unserem Glück hielten sich die Tourischaren jedoch in Grenzen – die sind wohl alle in Badaling, dem noch leichter zu erreichenden Mauerabschnitt.

Trotz der erdrückenden schwülen Hitze laufen wir die vielen Treppen zur Mauer hoch und auf der Mauer entlang – es lohnt sich, denn irgendwann hat man die Mauer dann doch ziemlich für sich alleine, und die Landschaft ist einfach toll.

Der Mythos, dass man die Chinesische Mauer aus dem Weltall sehen kann, stimmt übrigens nicht. Immerhin ist sie nur zwei Meter breit, dann müsste man auch jede bessere Landstraße aus dem Weltall sehen können.

DCIM102GOPRO IMG_4396 (Large) IMG_4398 (Large) IMG_4400 (Large) IMG_4405 (Large) IMG_4406 (Large) DCIM102GOPROBlödelpause an einem alten Wachturm…

Am Ende des restaurierten Teils der Mauer sind wir noch ein Stückchen „wilde Mauer“ entlangspaziert. Komplett überwuchert und halb verfallen, so sieht heute der Großteil des mächtigsten Bauwerks der Welt aus…

IMG_4417 (Large) IMG_4419 (Large) IMG_4421 (Large)Ja, das ist immer noch auf der Mauer… IMG_4423 (Large) IMG_4431 (Large) IMG_4433 (Large) IMG_4434 (Large)Ziemlich marode das Teil…

IMG_4437 (Large) IMG_4438 (Large) IMG_4445 (Large) IMG_4446 (Large) „Auf der Mauer, auf der Lauer, schwitzt ne kleine Wanze..“

IMG_4460 (Large) DCIM102GOPRO

„He who has not climbed the Great Wall, is not a real man.“ (Mao Zedong)


Kommentare

Auf der Mauer, auf der Lauer… — 3 Kommentare

  1. Hallo zusammen,

    lese gerne Eure Berichte! Bin bald selber in Peking und wollte Euch nach einer Wegbeschreibung zur Mauer in Mutianyu fragen.

    Vielen Dank und weiter gute Reise!

    Heike

  2. Hallo Heike!
    An der Dongzhimen Wai Busstation (die U-Bahn Station heisst genauso), nimmt man den Bus 916 bis nach Houairou. Aussteigen muss man bei „Mingzhu Guangchang“ (am besten die chinesischen Zeichen dafür vorher auf einen Zettel notieren lassen und dem Busfahrer zeigen). Auf keinen Fall früher aussteigen, egal was die Leute sagen, die wollen nur ihre Taxidienste verkaufen…
    Ums Eck von der Busstation warten einige Minibusse, die dann nach Mutianyu fahren.
    Laut Lonely Planet gibt es 2x jeden Morgen auch einen Bus 867, der direkt nach Mutianyu fährt, wir haben am Busbahnhof aber die Auskunft erhalten, dass es den mittlerweile nicht mehr gibt.
    Ist zwar ein bisschen anstrengender wie mit einem organisierten Tageausflug, kostet dafür aber nur einen Bruchteil, und man kann so lange auf der Mauer bleiben wie man will.
    Viel Spaß! :)

  3. Hey, super. Haben heute schon mal den Busbahnhof angesehen. Habe noch eine Beschreibung zum Mauerstück bei Jinshanling und werden am Samstag morgen mal unser Glück versuchen. Eine der beiden Strecken wird schon passen.

    Euch eine gute Reise!

    Heike

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>